Rootline Navigation

Interviews und Beiträge

Interviews und Beiträge

Alexander Van der Bellen: Regierungsbildungsauftrag an Sebastian Kurz, wenn das Ergebnis hält

15.10.2017 | Interviews und Beiträge

Bundespräsident Alexander Van der Bellen: ÖVP-Chef ist der "eindeutige Wahlsieger", sollte das Ergebnis halten - Grünen-Ergebnis "tut weh und ist schmerzhaft"

» mehr
Interviews und Beiträge

Appell von Bundespräsident Alexander Van der Bellen zum aktuellen Wahlkampf

02.10.2017 | Interviews und Beiträge

"Ich erwarte mir einen Stil und Umgang miteinander, der eine Zusammenarbeit nach den Wahlen am 15. Oktober ermöglicht", unterstreicht der Bundespräsident im Anschluss zu seiner Rede beim Verfassungstag

» mehr
Interviews und Beiträge

"Das Uni-Budget wird nicht reichen"

20.07.2017 | Interviews und Beiträge

Bundespräsident Alexander Van der Bellen sprach mit den VN über die aktuelle Flüchtlingskrise, die finanzielle Situation der Universitäten, den anstehenden Wahlkampf und warum bei den Grünen Reformen nötig gewesen wären.

» mehr
Interviews und Beiträge

"Setzt euch wieder an den Tisch. Mit der Zukunft unserer Kinder und Jugendlichen spielt man nicht."

09.06.2017 | Interviews und Beiträge

Der Bundespräsident fordert im Interview mit den Bundesländer-Zeitungen sowie der "Presse" die Regierungsparteien auf, beim Schulpaket, der Forschungsmilliarde und der Studienplatzfinanzierung "Nägel mit Köpfen" zu machen

» mehr
Interviews und Beiträge

"Es wird nach der Wahl keine Fraktion die absolute Mehrheit haben."

21.05.2017 | Interviews und Beiträge

Bundespräsident Alexander Van der Bellen mahnt im Kurier-Interview zur Besonnenheit: "Ihr werdet nach der Wahl wieder miteinander reden müssen, also runter mit Gehässigkeiten und übertriebenen Emotionen"

» mehr
Interviews und Beiträge

Bundespräsident Alexander Van der Bellen zum Rücktritt von Vizekanzler Reinhold Mitterlehner

10.05.2017 | Interviews und Beiträge

"Ich erwarte mir eine klare, nachvollziehbare und transparente Vorgangsweise über die nächsten Schritte in beiden Regierungsparteien, so Alexander Van der Bellen

» mehr