Eröffnung des Opernballs

Eröffnung des 64. Wiener Opernballs 2020

»Der Opernball ist nicht nur Small Talk.«

An der Spitze des offiziellen Österreichs war Bundespräsident Alexander Van der Bellen in die Oper gekommen. "Die Eröffnung war großartig, die Choreografie war perfekt, die Debütanten schön und diszipliniert", sagte das Staatsoberhaupt der APA. "Es gibt jedes Jahr etwas neues, letztes Jahr die Hebefigur, heuer haben die Debütanten gesungen", freute sich Ehefrau Doris Schmidauer. In der Loge des Bundespräsidenten gab es am Donnerstagabend regen Andrang. 

Der Bundespräsident nutzt den Abend auch für Gespräche mit zahlreichen Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Kultur. "Der Opernball ist nicht nur Small Talk. Die Klimakrise bewegt tatsächlich die ganze Welt. In den wenigen Minuten, die einem jeweils bleiben, ergibt sich schon ein bisschen die Möglichkeit, über die Klimakrise zu reden und über die Maßnahmen", sagte das Staatsoberhaupt.

Rund neun Monate nach dem Ausbruch der Ibiza-Affäre gehen die Geschäfte wieder "ziemlich normal", sagte Van der Bellen. Aber beim Opernball letztes Jahr "war auch alles normal, da haben wir noch nicht gewusst, was drei Monate später alles passieren wird und in den Wochen danach", betonte das Staatsoberhaupt. In solchen Situationen "hilft ein bisschen Gelassenheit". Er freue sich, "wenn es auch so rüberkommt".

Teilnahme am 64. Wiener Opernball 20. Februar 2020

Fotos: Peter Lechner/HBF