Angelobung von Michael Ludwig

»Herzliche Gratulation!«

Angelobung von Michael Ludwig zum Landeshauptmann von Wien durch Bundespräsident Alexander Van der Bellen

Nach seiner Wiederwahl zum Bürgermeister in der konstituierenden Sitzung des Wiener Gemeinderats ist Michael Ludwig von Bundespräsident Alexander Van der Bellen als Landeshauptmann im Beisein von Bundeskanzler Sebastian Kurz angelobt worden. Dafür machte der neue, alte Stadtchef einen kurzen Abstecher vom Rathaus in die Hofburg.

Alexander Van der Bellen gratulierte Ludwig "sehr herzlich" zu seiner Wahl als Stadtchef und zum Ergebnis für die SPÖ bei der Landtags- und Gemeinderatswahl am 11. Oktober, "bei der Sie sich sehr gut geschlagen haben, wenn ich das so sagen darf". Durch die Koalition mit den NEOS habe Ludwig sich für ein "Novum für Österreich" entschieden. "Auch das wird interessant werden", habe es so eine Regierungskonstellation schließlich bisher weder auf Landes- noch Bundesebene gegeben.

Das Staatsoberhaupt erinnerte auch daran, dass Wien nun seit 100 Jahren ein eigenständiges Bundesland ist und heute "als eine der lebenswertesten Städte der Welt" gelte. Auf die Herausforderungen - von Corona über die wachsende Stadt bis zur Arbeitsmarktsituation - brauche er nicht näher eingehen, da Ludwig darüber wohl sowieso besser Bescheid wisse, meinte Van der Bellen.

Danach sprach Ludwig die offizielle Gelöbnisformel. Die beiden Herren begaben sich im Anschluss mit Maske - "Setzen wir diese wunderbaren Dinger wieder auf", meinte Van der Bellen - an den Tisch, um die geforderten Unterschriften zu leisten. Der traditionelle Handschlag musste pandemie-bedingt entfallen.