Rootline Navigation

Ein Blick in die Zukunft Österreichs: "Wirtschaft für Integration"

24.05.2013 | Neue Bilder

Der Verein engagiert sich für kulturelle Vielfalt und entwickelt Szenarien für gezielte Veränderungen in den kommenden 20 Jahren. Lob dafür gab es vom Bundespräsidenten "Jeder Impuls, jede Initiative ist willkommen!"

Heute, Donnerstag, Vormittag waren Georg Kraft-Kinz und Ali Rahimi, Obleute des Vereins Wirtschaft für Integration (VWFI), zu Gast bei Bundespräsident Heinz Fischer.

Stellvertretend für die 400 TeilnehmerInnen des Österreichischen Integrationstages (ÖIT) 2013 diskutierten sie die Ergebnisse der eintägigen Konferenz. Unter dem Motto "Zukunft gestalten: Heute handeln" entwarfen Engagierte und ExpertInnen aus ganz Österreich Zukunftsbilder und -szenarien für ein kulturell vielfältiges Österreich im Jahr 2033.

Diese wurden zu sechs Kernbotschaften verdichtet und heute dem Bundespräsidenten überreicht.

Bundespräsident Heinz Fischer dazu: "Ich freue mich über die zukunftsorientierte Initiative und wünsche mir, dass sie Impulsgeber für neue Sichtweisen und Modelle zum Thema Integration ist. Jeder Vorschlag zu einem friedlichen Miteinander ist willkommen."

Aktionen