Rootline Navigation

Heinz Fischer (2004-2016)

(c) PHOTO SIMONIS WIEN

 

Bundespräsident von 2004 bis 2016

Heinz Fischer wurde am 9. Oktober 1938 in Graz geboren. Er studierte Rechtswissenschaften an der Universität Wien, promovierte 1961 zum Doktor der Rechtswissenschaften und habilitierte 1978 im Studienfach Politikwissenschaften an der Universität Innsbruck.  

Von 1971 bis 2004 war Heinz Fischer Mitglied des Österreichischen Nationalrates, von 1975 bis 1983 sowie von 1987 bis 1990 hielt der den Vorsitz der Sozialdemokratischen Fraktion im Österreichischen Nationalrat. In den Jahren 1983 bis 1987 war er unter Bundeskanzler Fred Sinowatz als Bundesminister für Wissenschaft und Forschung tätig. Zwölf Jahre lang, nämlich von 1990 bis 2002, war Heinz Fischer Präsident des Österreichischen Nationalrates. 

Am 25. April 2004 wurde er mit 52,4% der Stimmen zum Bundespräsidenten der Republik Österreich gewählt und am 8. Juli 2004 angelobt. Bei seiner Wiederwahl am 25. April 2010 erhielt Heinz Fischer 79,3 % der gültig abgegebenen Stimmen. Am 8. Juli 2016 endete die Amtszeit von Bundespräsident Heinz Fischer.