Gespräch mit YANG Xiaodu

Austausch über die freundschaftliche strategische Partnerschaft zwischen Österreich und China

Alexander Van der Bellen trifft den Vorsitzenden der Nationalen Aufsichtskommission der Volksrepublik China, YANG Xiaodu.

Bundespräsident Alexander Van der Bellen traf den Vorsitzenden der Nationalen Aufsichtskommission der Volksrepublik China, YANG Xiaodu, für ein Gespräch in der Hofburg. Ziel des Gesprächs war ein Gedankenaustausch zu bilateralen, regionalen und multilateralen Themen.

Zum Einstieg gratulierte der Bundespräsident den Vertretern der Volksrepublik nochmals zum 70. Jahrestag ihrer Gründung.

Alexander Van der Bellen betonte im Gespräch mit YANG Xiaodu die freundschaftlichen Beziehungen zwischen Österreich und China. Die Reihe an hochrangigen Besuchen aus China in Österreich sieht der Bundespräsident als Ausdruck einer Resonaz auf die freundschaftlich strategische Partnerschaft zwischen den beiden Ländern. Im Gespräch erinnerte Alexander Van der Bellen an die Übergabe des Pandamännchen Yuan Yuan an den Tiergarten Schönbrunn im Rahmen des Besuchs von  LI Zhanshu im Mai 2019.

Die positiven Entwicklungen der Wirtschaftsbeziehungen waren dem Bundespräsidenten ein besonderes Anliegen. Mit einem Handelsvolumen von mehr als 13 Milliarden Euro im Jahr 2018 ist China Österreichs größter Handelspartner in Asien.

Aexander Van der Bellen sprach aber auch die aktuelle Situation der Proteste in Hongkong an und brachte gegenüber YANG Xiaodu, Mitglied des Politbüros und Sekretariats des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei, seine Hoffnung auf Deeskalation sowie einen inklusiven Dialog mit den Protestierenden zum Ausdruck.

Zum Abschluss des Gespräches gab es einen Ausblick auf die Olympischen Winterspiele 2022 in Peking. 

Gespräch mit YANG Xiaodu, Vorsitzender der Nationalen Aufsichtskommission der Volksrepublik China 17. Oktober 2019

Fotos: Carina Karlovits/HBF