Eröffnung des 63. Wiener Opernballs

Eröffnung des 63. Wiener Opernballs mit Auma Obama

Der Auftritt der Debütanten und Ballettkünstler »ist geradezu mystisch«.

Bundespräsident Alexander Van der Bellen zeigte sich begeistert vom Opernball. Die Eröffnung "war fantastisch", sagte das Staatsoberhaupt. Es sei deutlich geworden, "wie viel Disziplin und Arbeit dahintersteckt". Der Auftritt der Debütanten und Ballettkünstler sei "geradezu mystisch" gewesen, bekräftigte Alexander Van der Bellen.

Auch seine Ehefrau Doris Schmidauer zeigte sich begeistert, auch vom "perfekten Blick von der Loge". Doris Schmidauer war besonders gespannt auf die Hebefigur. Den Debütanten wünschten die beiden, dass sie ihre "Tanzlust weiter behalten". Selbst aufs Tanzparkett haben sich Doris Schmidauer und Alexander Van der Bellen nicht gewagt, ein Besuch bei den Künstlern stand noch am Programm.

Der Bundespräsident war auch sehr begeistert von "der Stimmung, die hier herrscht". Am Ball gebe es "Tausende von Leuten, die gemeinsam tanzen". Der Wiener Opernball sei einmalig, "ich weiß nicht, ob es das noch einmal gibt", sagte Alexander Van der Bellen, der sich außerdem auch besonders über den Besuch von Conchita Wurst alias Tom Neuwirth freute. Sie habe ein "völlig verändertes Outfit".

Angetan vom Fest in der Oper war auch Staatsgast Auma Obama. Ihr gefällt es hier "sehr, sehr gut", sie freue sich sehr über die Einladung, sagte sie in der Loge des Bundespräsidenten. "Es gibt hier viel zu sehen".
 

Eröffnung des Wiener Opernballs 28. Februar 2019

Fotos: Peter Lechner/HBF