70 Jahre Buchklub der Jugend

70 Jahre Freude am Lesen

Bundespräsident Alexander Van der Bellen gratuliert dem Österreichischen Buchklub der Jugend zum 70-jährigen Jubiläum.

„Herzlichen Dank für diese Kontinität, für dieses Engagement über einen so langen Zeitraum. Und vor allem Danke für Ihre wirklichen Verdienste, wenn es darum geht, jungen Menschen die Freuden des Lesens nahezubringen“, begrüßte Bundespräsident Alexander Van der Bellen die Vertreterinnen und Vertreter, darunter viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, des Buchklubs der Jugend in der Hofburg. 

Österreichs größte Non-Profit-Organisation zur Leseförderung ist ein sozial engagiertes Lesenetzwerk mit ehrenamtlichen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen in Schulen, Kindergärten, Bezirken und Ländern. Gleichzeitig ist der Buchklub auch ein Verlag für die Produktion und den Vertrieb von Jugendmedien und eine Servicestelle für Lesepädagogik. Seit Februar 1948 dreht sich hier alles um die Leidentschaft fürs Lesen: Der Buchklub der Jugend hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kinder und Jugendliche auf das Lesen neugierig machen, sie beim Lesenlernen zu unterstützen, ihre eigenen Leseinteressen zu wecken und sie in die Welt der Bücher und zum digitalen Lesen zu führen.

„Lesen ist kein Selbstzweck, sondern ein Beitrag zu Humanität und zu Bildung, zum friedlichen Zusammenleben, zum Entfalten der menschlichen Persönlichkeit. Das ist richtig und wahr. Aber - ich finde, man kann für Bildung sein, und trotzdem auch Krimis lesen, oder Comics. Ich tu das jedenfalls leidenschaftlich gern“, gab Bundespräsident Alexander Van der Bellen auch Einblicke in seine Lesegewohnheiten. 

Empfang für den Österreichischen Buchklub der Jugend anlässlich des 70-Jahr-Jubliläums

Fotos: Peter Lechner/HBF