»Viel Kraft und gutes Gelingen!«

Angelobung von Hans Peter Doskozil zum Landeshauptmann von Burgenland durch Bundespräsident Alexander Van der Bellen

Hans Peter Doskozil ist am Montag von Bundespräsident Alexander Van der Bellen zum neuen Landeshauptmann des Burgenlands angelobt worden. Das Staatsoberhaupt wünschte "von Herzen viel Kraft und gutes Gelingen". Es sei "etwas Besonderes, als stolzer Burgenländer diese Verantwortung übernehmen zu dürfen", meinte Doskozil.

Das Burgenland als eigentlich junges Bundesland stehe heute "sehr gut da", befand Alexander Van der Bellen in seiner Ansprache - "nicht nur wegen seines hervorragenden Weins", scherzte das Staatsoberhaupt, sondern auch als Tourismusdestination und Vorreiter bei erneuerbaren Energien. In seiner Geschichte habe das Burgenland viel Hilfsbereitschaft gezeigt, etwa in der Flüchtlingsbewegung 2015, als Doskozil damals noch als Polizeidirektor sehr umsichtig gehandelt habe. Persönlich kennengelernt habe er Hans Peter Doskozil als Verteidigungsminister, und man habe sehr rasch eine sehr gute Gesprächsbasis gefunden, verriet Alexander Van der Bellen.

Nach der formalen Angelobung durch Gelöbnisformel, Handschlag und Unterschrift bekräftigte Hans Peter Doskozil auf Journalistenfragen, dass der Regierungskurs im Burgenland mit den Freiheitlichen auch unter ihm fortgesetzt werde. Dementsprechend hatte Doskozil nicht nur Parteikollegen wie die neue Landtagspräsidentin Verena Dunst in die Hofburg mitgebracht, sondern auch den blauen Landeshauptmannstellvertreter Johann Tschürtz.

Quelle: APA/PRK

Angelobung von Hans Peter Doskozil zum Landeshauptmann von Burgenland 4. März 2019

Fotos: Carina Karlovits/HBF