Rootline Navigation

 

Datenschutzhinweis

Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick, welche Daten zu welchen Zwecken erhoben werden, was mit den Daten passiert, welche Rechte Sie haben und an wen Sie sich wenden können.

1.    Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten über die Website der Präsidentschaftskanzlei

Personenbezogene Daten werden über Website der Präsidentschaftskanzlei nur erfasst, wenn Sie diese der Präsidentschaftskanzlei durch Ausfüllen und Absenden des entsprechenden Formulars/Eingabefelds auf der Website bekannt geben. Die Erhebung erfolgt mit Ihrer Einwilligung und ist freiwillig. Werden die jeweiligen Pflichtfelder nicht ausgefüllt kann keine Bearbeitung Ihres Anliegens erfolgen. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden und führt zur Löschung Ihrer Daten. Die bis zum Widerruf auf Basis der Einwilligung erfolgte Verarbeitung bleibt jedoch rechtmäßig.

·      Nachrichten an das BürgerInnenservice

Wenn Sie sich an das BürgerInnenservice wenden, werden im dafür heranzuziehenden Kontaktformular bei Nennung folgende personenbezogenen Daten erhoben:

o  Name

o  Email

o  Telefonnummer

o  Adresse

 

Diese Daten sind zur Bearbeitung Ihres Anliegens (und somit zur Wahrnehmung der Aufgaben des BürgerInnenservices) erforderlich und werden nur zu diesem Zweck verwendet. Falls es zur Bearbeitung Ihres Anliegens erforderlich ist, wird dieses an die fachlich zuständige Organisationseinheit der Präsidentschaftskanzlei oder in Ihrem Interesse an eine sonstige zuständige Stelle weitergeleitet. Ansonsten werden die Daten nicht weitergegeben, sofern Sie nicht im Einzelfall Ihre Zustimmung dazu erteilen. Die Kommunikation wird zu Dokumentationszwecken aufbewahrt.

 

2. Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten, die nicht (nur) über die Website erfolgt

·      VertragspartnerInnen

Bei VertragspartnerInnen der Präsidentschaftskanzlei erfolgt die Verarbeitung personenbezogener Daten, soweit dies zu vorvertraglichen und vertraglichen Zwecken bzw. auf Grund gesetzlicher Vorgaben erforderlich ist. Über die Erfüllung des Vertrages hinaus richtet sich die Aufbewahrung der Daten vor allem nach haushaltsrechtlichen Vorschriften.

 

3. Veranstaltungsfotos

Veranstaltungen werden von der Präsidentschaftskanzlei auch fotografisch dokumentiert. Dies dient der Berichterstattung und Information über die Veranstaltung wie auch der Dokumentation.

Die Fotos werden in der Bilddatenbank der Präsidentschaftskanzlei aufbewahrt. Ausgewählte Fotos werden auf der Website der Präsidentschaftskanzlei veröffentlicht und zum Download entsprechend den Nutzungsbedingungen der Präsidentschaftskanzlei angeboten. Auf konkrete Anfrage werden Fotos auch an Dritte (insb. Medien, KooperationspartnerInnen, VeranstaltungsteilnehmerInnen) entsprechend den Nutzungsbedingungen der Präsidentschaftskanzlei weitergegeben.

 

4. Videoüberwachung

Die von der Präsidentschaftskanzlei genutzten Gebäudeteile der Hofburg und deren Zutrittsbereiche werden videoüberwacht. Dies betrifft alle Nah- und Zutrittsbereiche der Präsidentschaftskanzlei.

Die Videoüberwachung dient dem vorbeugenden Schutz von Personen und Sachen im Sinne des § 12 Abs. 3 Z 2 DSG. Die Daten werden nach 72 Stunden gelöscht. Eine Auswertung erfolgt nur im Anlassfall.

 

5. Webanalyse

Die Webseite www.bundespraesident.at benutzt Piwik, eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Besucherzugriffe (Webanalyse). Piwik verwendet so genannte Cookies, das sind Textdateien, die auf dem Computer des Benutzers / der Benutzerin gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Webseite durch den Benutzer / die Benutzerin ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über die Nutzung der Webseite www.bundespraesident.at werden zu Zwecken der Nutzungsanalyse auf einem Server der Präsidentschaftskanzlei gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben. Die IP-Adresse des Benutzers / der Benutzerin wird vor der Speicherung anonymisiert. Der Benutzer / die Benutzerin kann die Verwendung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung seiner / ihrer Browser-Software verhindern; in diesem Fall kann es jedoch sein, dass nicht sämtliche Funktionen dieser Webseite vollumfänglich genutzt werden können.“

 

6. Soziale Medien

Die Präsidentschaftskanzlei nimmt die derzeitige Diskussion um den Datenschutz in sozialen Netzwerken sehr ernst. Es ist gegenwärtig rechtlich nicht abschließend geklärt, ob und inwieweit alle Netzwerke ihre Dienste im Einklang mit europäischen datenschutzrechtlichen Bestimmungen anbieten.

Wir machen daher ausdrücklich darauf aufmerksam, dass die von der Präsidentschaftskanzlei genutzten Dienste Twitter, Facebook, Instagram, YouTube (Google-Dienste) die Daten ihrer Nutzerinnen und Nutzer (z.B. persönliche Informationen, IP-Adresse) entsprechend ihrer Datenverwendungsrichtlinien abspeichern und für geschäftliche Zwecke nutzen.

Die Präsidentschaftskanzlei hat keinen Einfluss auf die Datenerhebung und deren weitere Verwendung durch die sozialen Netzwerke. So bestehen keine Erkenntnisse darüber, in welchem Umfang, an welchem Ort und für welche Dauer die Daten gespeichert werden, inwieweit die Netzwerke bestehenden Löschpflichten nachkommen, welche Auswertungen und Verknüpfungen mit den Daten vorgenommen werden und an wen die Daten weitergegeben werden.

 

7. Automatisierte Entscheidungsfindung

Im Bereich der Präsidentschaftskanzlei erfolgt keine automatisierte Entscheidungsfindung gemäß Art. 22 DSGVO.

 

8. Rechte

Bezüglich Ihrer personenbezogenen Daten haben Sie grundsätzlich die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Datenübertragbarkeit sowie Widerspruch (Art. 15 bis 21 DSGVO).

 

Beruht die Rechtmäßigkeit einer Datenverarbeitung auf Ihrer Einwilligung, so haben Sie das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung, die auf Basis der Einwilligung bis zum Zeitpunkt des Widerrufs erfolgt ist, nicht berührt (Art. 7 Abs. 3 DSGVO).

 

In Angelegenheiten der Verwaltung der Präsidentschaftskanzlei besteht ein Beschwerderecht bei der Datenschutzbehörde (§§ 24 ff. DSG).

 

9. Kontakt

Bitte wenden Sie sich in den erwähnten Angelegenheiten sowie für allfällige weitere Fragen an die E-Mail-Adresse: datenschutz@hofburg.at

Wenn Sie Ihre Datenschutzrechte geltend machen wollen, legen Sie bitte einen geeigneten Identitätsnachweis bei.

 

Für den Bereich der Verwaltung der Präsidentschaftskanzlei wurden Datenschutzbeauftragte bestellt, die wie folgt erreichbar sind:

Datenschutzrechtlicher Verantwortlicher ist der Bundespräsident:

Präsidentschaftskanzlei

z.H. Kabinettsdirektorin Mag.a Andrea Ecker

Hofburg, Ballhausplatz, Bellariator

1010 Wien

Tel: + 43 1 534 22-0